Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Besuchen Sie auch meine Facebook-Seite um Aktionen, Veranstaltungen und Infos nicht zu verpassen!

Verhaltensauffälligkeiten von Hunden

Bei Verhaltensauffälligkeiten unserer Hunde kann man z.B. Bachblüten unterstützend einsetzen. Ich betone: unterstützend!!! Denn man muss auch an der Ursache arbeiten. Fehlverhalten unserer Hunde liegt meist in ihrem Umfeld, also ich kann z.B. nicht erhoffen, dass ich einen unsauberen Hund nur durch die Bachblütentherapie stubenrein bekomme. Darum ist es wichtig immer gleichzeitig die auslösenden Faktoren zu ändern.

Hunde spiegeln oft in ihrem Verhalten Konflikte wieder; also bitte nicht immer schimpfen, wenn der Hund sich nicht so verhält, wie man es erwartet, sondern es vielleicht auch mal als seelischen Hilferuf ansehen. Wer seine Tiere beobachtet, kann vieles erkennen, auch wie man ihm helfen kann, sein inneres Gleichgewicht wiederzufinden.

Die Bach-Blüten helfen einem verhaltensgestörten Tier, auf eine ganz besondere Art und Weise: Die Symptome werden nicht unterdrückt, sondern das ganze Wesen des Tieres sanft harmonisiert. Die Wirkung der Essenzen ist immer nur so intensiv, wie das Tier es vertragen kann; es bestimmt selbst, in welchem Tempo es wieder ins Gleichgewicht kommen muss.

Bei der Bach-Blütentherapie wird davon ausgegangen, dass jedes Lebewesen in sich den Drang zur Weiterentwicklung in Richtung Gesundheit, Lebensfreude und Vitalität trägt. Wird diese Energie durch äußere Umstände oder negative Erbanlagen verformt, kommt es zur Krankheit, und zu Verhaltensstörungen. Bach-Blüten können die Lebenskraft wieder in die Richtung lenken, die für das jeweilige Lebewesen die positivste ist.

Um zu beurteilen, was eine Verhaltensstörung ist, sollte nicht von einer Norm ausgegangen werden, an der alle Tiere einer Art gemessen werden, - und jede Abweichung davon ist dann ein Fehlverhalten -, sondern der einzige Maßstab sollte der der Lebensfreude, Ausgeglichenheit und Freiheit von Leiden sein, was wiederum von der Individualität jedes Tieres abhängt.