Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Besuchen Sie auch meine Facebook-Seite um Aktionen, Veranstaltungen und Infos nicht zu verpassen!

Isopathie / Dunkelfeld

Die Isopathie beruht auf der Lehre des Pleomorphismus der Wissenschaftler Antoine Béchamp und Günther Enderlein. Nach dieser Lehre würden Mikroorganismen im Körper unter besonderen Bedingungen in verschiedenen Erscheinungsformen und Entwicklungsstadien vorhanden sein. Der gesunde Organismus könne die pathogenen höher entwickelten Formen abbauen und unschädlich machen, der Kranke, übersäuerte Organismus dagegen nicht. Durch die Verabreichung von nicht krankmachenden Entwicklungsstufen eines Keimes (Protiten und Endobionten) können ein Abbau der Weiterentwickelten, Bakterien oder Pilze ausgelöst werden und der Kranke gesunden. Durch die Gabe bestimmter Arzneien, kann das Symbiosegleichgewicht wieder hergestellt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Technik der Blutentnahme an ihrem Tier                                                                                                                                       

Es wird ein kleiner Blutstropfen aus dem Inneren der Ohrmuschel entnommen, der sofort auf einen Objektträger gegeben, mit einem Deckglas abgedeckt und sofort unter dem Dunkelfeldmikroskop untersucht wird. Nachfolgende Blutuntersuchungen werden im Stundenabstand mehrfach wiederholt, da endobiontische Entwicklungsformen, abhängig von der Schwere der Erkrankung, sich in zeitlichem Abstand entwickeln.

Bei der Vitalblutuntersuchung bzw. Dunkelfeldmikroskopie wird die Qualität des Blutes und nicht die Quantität getestet.